Bericht 18. Treffen 08.11.2014 19:00 Uhr

Hallo Freunde des guten Geschmacks,
 
Heute war St.Martin, der ein oder andere kennt ihn vielleicht noch aus der Kindheit.
Der Mann, der den Mantel geteilt hat, weil da jemand gefroren hat. Auf dem Weg zum Stammtisch erhellten hier und dort die Martinsfeuer die kalte Nacht. 
Ein toller Abend und die Cask Strength rufen schon nach uns.
Also auf um sich mit den passenden Alkoholstärken zu wärmen.
 
Wir konnten heute zwei neue Teilnehmer begrüßen. Dass beide den Stammtisch weiter besuchen möchten, ist für uns ein gutes Zeichen. Es gibt bestimmt noch mehr Whisky-Interessierte in der Region gibt, denen unser unkomplizierter Stammtisch gefallen würde. Jeder ist immer herzlich willkommen.
 
Heute haben wir noch etwas Neues gewagt und verkostet was denn vor dem Whisky, ein Longrow Tokaji, im Fass war. Das war ein ungarischer Süsswein namens Tokaji, der die heftige Rauchigkeit eines Longrows sehr gut im Griff hatte.
 
Bei den Cask Strength Whiskys, die wir dieses Mal verkostet haben, kamen einige überragende Whiskys in das Glas.
 
Das erste Mal mit am Start waren auch die viel gelobten Riedel Tasting Gläser.
Wie wir feststellten, bedarf es doch eines Whiskys mit einigem Potenzial, damit diese Gläser ihre Stärken ausspielen können. Standard-Whiskys konnten nicht so überzeugen in den Gläsern.
 
Im Glas hatten wir:
 
Glenmorangie The Original 10Y   40%
 
MoS Linkwood 2000 14Y  55.8%
 
Aberlour Warehouse N°1 First fill Sherry Cask N° 3917 16Y  58,2% Bottle 253
 
Longrow Tokaji Wood 10Y 55.6%
 
Aberlour A.D. Rattray 1996 13Y  57.3% Bourbon Cask
 
Lagavulin 2013 12Y 55,1%
 
Säntis Malt Edition Dreifaltigkeit 52%
 

Über den Only at Distillery erhältlichen Aberlour Warehouse bedarf es eigentlich keiner Worte. Eine der besten Sherry Abfüllungen überhaupt.

 
Die Überraschung des Abends war ganz klar der Longrow Tokaji. Einer der Besten Malts, die ich dieses Jahr verkosten durfte. So zusagen Kirmes auf der Zunge.
Ein Echtes wow halt, so vielschichtig und komplex wie nur wenige Whiskys ist.
Leider gibt es davon nicht mehr viel, war leider nur ein Fass.
 
Bei dem Säntis kann man es kurz auf den Punkt bringen:
Man liebt ihn oder man hast ihn. Ein außergewöhnlicher Malt halt.
 
 
Es galt auch diesmal wieder den Besten der Besten zu krönen.
 
Platz 1: Aberlour Warehouse N°1 First fill Sherry Cask N° 3917 16Y  58,2% Bottle 253
 
Platz 2: Longrow Tokaji Wood 10Y 55.6%
 
Platz 3: Lagavulin 2013 12Y 55,1%
 
 
Uns ist jeder Whisky-Interessierte herzlich willkommen, ob Einsteiger oder langjähriger Genießer. Wir freuen uns über Leute, die unsere Leidenschaft teilen. Der Stammtisch soll ein unkompliziertes Forum sein, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Whiskys kennenzulernen oder bekannte wieder zu entdecken.
Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.
 
Der nächste Termin ist: Samstag 13.12.2014 wieder um 19:00 Uhr.
Thema: Was die Bar hergibt 
 
Für das Treffen im Dezember steht kein spezielles Thema im Mittelpunkt, stattdessen bitten wir jeden Teilnehmer, von zuhause ein oder mehrere seiner Restflaschen mitzubringen und wir werden gemeinsam versuchen, dass ihr euch möglichst ohne Trennungsschmerzen von diesen Flaschen verabschieden könnt.
So schaffen wir Platz in Euren Schränken und Vitrinen für die nächsten Monate. Schließlich standen bei den Unabhängigen Abfüllern die Herbstbottling an und viele Original Abfüller wollen uns ebenfalls mit neuen Abfüllungen noch vor Weihnachten zum Kaufen locken.
 
Außerdem wollen wir wieder untereinander wichteln. Jeder Teilnehmer wird gebeten, 10cl Whisky hübsch weihnachtlich verpackt, mitzubringen. O-Ton „Keinen Schrott, schließlich sind wir Whisky-Genießer und keine Alkohol-Vernichter.“
 
Wir treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a, 54290 Trier.
Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.
Die Treffen finden immer am zweiten Samstag im Monat statt. 

Bericht 17. Treffen 11.10.2014 19:00 Uhr

Hallo Freunde des guten Geschmacks,


In der Herbst-Ausgabe des Stammtisches haben wir uns in die Geheimnisse des Cask Finish begeben.
Interessanterweise bot sich die Gelegenheit, den Glendronach 15Y Port Finish, der ja leider nicht mehr produziert wird, gegen seinen Nachfolger den Glendronach 18Y Port Finish zu probieren.
Dabei bot der 15Y dem Gaumen deutlich mehr Freude als der 18Y. Es stellte sich die Frage, ob es sich lohnt, für den 18Y 40€ mehr auszugeben. Die Frage wurde eindeutig mit nein beantwortet.
Im Glas hatten wir:
Glendronach 15Y Port Finish
Glendronach 18Y Port Finish
Glendronach 12Y
Springbank 12Y Calvados Wood
Carn Mor Auchroisk 15Y Sherry Finish
Arran Amarone Finish
Talisker Port Ruighe
Benriach 13Y Maderensis Fumosus
Benriach 17Y Solstice
W&M Born on Islay
Am Ende des Tastings haben wir wieder darüber abgestimmt, welcher Whisky auf Platz 1, 2 und 3 landet. Zur Überraschung von einigen hat der 13Y Benriach den 17Y mit nur einer Stimme geschlagen.

Platz 1: Benriach 13Y Maderensis Fumosus
Platz 2 teilen sich: Benriach 17Y Solstice / Talisker Port Ruighe
Platz 3: Springbank 12Y Calvados Wood
Die ersten vier Whiskys lagen dieses Mal nur je eine Stimme auseinander. Die Geschmacksvielfalt von Whiskys ist so groß, dass es manchmal schwer fällt einen eindeutigen Sieger zu finden.
Ein weiteres Thema des Abends waren die diversen Tastings, die bis zum Jahresende in der näheren Umgebung stattfinden. Sei es vom bezahlten Tasting mit teilweise exklusiven Whiskys, die nicht mehr im Handel sind. Oder über die vielfach kostenlosen Tastings in unserem Nachbarland. Da lohnt auch eine einstündige Anreise.
Uns ist jeder Whisky-Interessierte herzlich willkommen, ob Einsteiger oder langjähriger Genießer. Wir freuen uns über Leute, die unsere Leidenschaft teilen. Der Stammtisch soll ein unkompliziertes Forum sein, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Whiskys kennenzulernen oder bekannte wieder zu entdecken.
Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.

Der nächste Termin ist Samstag  08.11.2014 wieder um 19:00 Uhr. Thema: Cask Strength

Nach dem Brennen hat das Destillat etwa 70 % Alkohol. Während des Reifeprozesses im Fass reduziert sich der Alkoholgehalt pro Jahr um 0,5-1% Alkohol. Auch bei der Filterung verdunstet Alkohol. Meistens werden Whisky vor der Abfüllung durch Zugabe von Wasser auf Trinkstärke reduziert. Bei der Reduktion auf Trinkstärke und auch beim Filtern wird der Geschmack des Whisky natürlich verändert. Ein Cask Strength Whisky ist deshalb etwas ehrlicher und sicherlich auch aromatischer im Geschmack. Ein solcher Whisky ist jedoch auch mit Vorsicht zu genießen, da hochprozentiger Alkohol die Geschmacksknospen betäubt. Manche verdünnen den Whisky mit wenigen Tropfen Wasser, andere schwören darauf, diesen Whisky nur unverdünnt zu trinken.

Wir treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a, 54290 Trier.
Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.
Die Treffen finden immer am zweiten Samstag im Monat statt.

 

Bericht 16. Treffen 13.09.2014 19:00 Uhr

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

nach den letzten zwei Stammtischen, die wir unter freiem Himmel, bei bestem Wetter, verbracht haben, sind wir wieder, im Hinblick auf die kalte Jahreszeit, zurück ins Cafe gewandert.

Wie nicht anders zu erwarten war, bot das Blindtasting einige Überraschungen.

Die Trefferquote lag diesmal ziemlich niedrig im Vergleich zu dem letzten Blindtasting.

So wurde ein Ardbeg als Laphroiag wahrgenommen und erst dann stellt man fest, wie schwer man sich doch tut etwas anhand von Geruch und Geschmack zu bestimmen.

Dennoch wurde so unbeeinflusst von Marke oder Werbung der beste Whisky des Abends gefunden und das halt nur anhand des Geschmacks bzw. des Geruchs.
Überraschenderweise war dies ein Blend von Compass Box. 

Verkostet wurden:

Glenrothes 15Y Cadenhead Duthies 46%
Springbank 10Y Marrying Strength 2014 49,3%
Double Wood 43% Retail 1 Ltr von Balvenie 
Tullamore D.E.W. Single Malt 10 40%
Auchentoshan Valinch 57,2%
Fettercairn Fior 42%
Spice Tree Compass Box 46%
Black Rock Bowmore 40%
Auriverdes Ardbeg 49,9%

Platz 1: Spice Tree von Compass Box
Platz 2: Black Rock von Bowmore
Platz 3 teilen sich:
Double Wood 43% Retail 1 Ltr von Balvenie 
Tullmore Dew Four Cask
Auriverdes von Ardbeg

Besonders haben wir uns über einen neuen Teilnehmer gefreut, der den Weg zu uns gefunden hat und auch an der nächsten Veranstaltung teilnehmen will.

Uns ist jeder Whisky-Interessierte willkommen, ob Einsteiger oder langjähriger Genießer. Wir freuen uns über Leute, die unsere Leidenschaft teilen.
Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.

Der nächste Termin ist Samstag 11.10.2014 wieder um 19:00 Uhr.

Thema: Cask Finish

Welchen Einfluss haben die verschieden Fässer in der Nachreifung auf den Whisky? Um einem Whisky eine besondere Geschmacksnote zu verleihen, verwenden viele Whiskyhersteller das Finish. Dabei wird der Whisky nach seiner Hauptlagerzeit noch für einige Monate in einem anderen Fass gelagert, um daraus spezielle Geschmacksnuancen zu entziehen. Ehemalige Rum-, Portwein-, Süsswein-, Rotwein- oder auch Sherryfässer sind es meistens, die ein Finish prägen. Manche Hersteller lehnen diese Beeinflussung ganz ab, manche sind sehr experimentierfreudig und bieten einen bunten Fächer an Finishes an.

Wir treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a, 54290 Trier.


Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.

Die Treffen finden an jedem zweiten Samstag im Monat statt.


Bericht 15. Treffen 09.08.2014 19:00 Uhr

Hallo Freunde des guten Geschmacks,

den August Stammtisch haben wir mal wieder unter freiem Himmel bei bestem Wetter verbracht.

Da ein einige Stammtisch Teilnehmer noch im Urlaub weilen waren wir diesmal 11 an der Zahl. Besonders haben wir uns über zwei Gäste, die Stamm-Teilnehmer mitgebracht haben, gefreut. Es ist immer wieder schön, neue Meinungen und Eindrücke zu den Whiskys zu hören.

Unter anderem wurde mal wieder über die steigende Anzahl der NAS Whiskys diskutiert. Dort haben wir dann festgestellt: Ardbeg könnte Wasser abfüllen für nur 45€ und es würde gekauft werden!

Während des Tastings wurde noch über die Themen der nächsten Stammtisch Termine  beraten und wie folgt festgelegt.

Ganz klar auf dem ersten Platz: 

Das Blind Tasting am 13.09. 2014

Das Ü-Ei für den Whisky-Fan. Es ist immer wieder erstaunlich, wie toll ein Whisky, den man nie kaufen würde, schmeckt, wenn man nicht weiß, was man im Glas hat. Nach einer Voreinteilung in drei Kategorien (süss / ohne Ecken und Kanten / Rauch) tauchen wir unvoreingenommen in die Welt des Whiskys ein.

Platz zwei: Cask Finish am 11.10.2014

Welchen Einfluss haben die verschieden Fässer in der Nachreifung auf den Whisky? Um einem Whisky eine besondere Geschmacksnote zu verleihen, verwenden viele Whiskyhersteller das Finish. Dabei wird der Whisky nach seiner Hauptlagerzeit noch für einige Monate in einem anderen Fass gelagert, um daraus spezielle Geschmacksnuancen zu  entziehen. Ehemalige Rum-, Portwein-, Süsswein-, Rotwein- oder auch Sherryfässer sind es meistens, die ein Finish prägen. Manche Hersteller lehnen diese Beeinflussung ganz ab, manche sind sehr experimentierfreudig und bieten einen bunten Fächer an Finishes an.

Platz drei: Cask Strength am 08.11.2014

Nach dem Brennen hat das Destillat etwa 70 % Alkohol. Während des Reifeprozesses im Fass reduziert sich der Alkoholgehalt pro Jahr um 0,5-1% Alkohol. Auch bei der Filterung verdunstet Alkohol. Meistens werden Whisky vor der Abfüllung durch Zugabe von Wasser auf Trinkstärke reduziert. Bei der Reduktion auf Trinkstärke und auch beim Filtern wird der Geschmack des Whisky natürlich verändert. Ein Cask Strength Whisky ist deshalb etwas ehrlicher und sicherlich auch aromatischer im Geschmack. Ein Cask Strength ist jedoch auch mit Vorsicht zu genießen, da hochprozentiger Alkohol die Geschmacksknospen betäubt.

Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.

Verkostet wurden:

Old Pulteney 46%

Isle of Jura 11Y 46% St.Etienne Rum Finish Dun Beagan

Glenrothes Select Reserve 43%

Mortlach 21Y 1990 55,4% Signatory Vintage Cask Strength

Bunnahabhain 18Y 43%

Glenkinchie 18Y 59,3% Only at Distillery 

Cu Bocun Tomatin 46%

Longrow Rundlets & Kilderkins 11Y 51,7%

Alambic Spezial Islay Malt Pineu des Charentes Finish 8Y 42,9%

Der nächste Termin ist Samstag 13.09.2014 wieder um 19:00 Uhr.

Thema: Blindverkostung

Bitte verpackt die Flasche doch recht hübsch oder einfach umfüllen.

Wir treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a, 54290 Trier.

Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.

Die Treffen finden am zweiten Samstag im Monat statt. 

 


Bericht 14. Treffen 12.07.2014 19:00 Uhr

Hallo an alle Whiskyfreunde,

unser Sommer Event Grillen ist vorüber und es war eine echt tolle Abwechslung.

Die erste Frage die gestellt wurde: Grillen ohne Bier?, konnte zur Zufriedenheit aller beantwortet werden.
Da hat so gar nichts gefehlt. Grillen nur mit Whisky kann man bedingungslos weiterempfehlen.

Passend zum Grillen, hat der Whisky natürlich auch in Speisen Verwendung gefunden. Angefangen beim Fleisch und Würstchen, die direkt in Whisky eingelegt waren oder in selbstgemachter Barbecue-Whisky-Marinade eingelegtes Fleisch, bis zum Dessert mit Whisky.

Sorgen die anfangs das Wetter bereitet hat, haben sich später verflüchtigt und die Temperaturen waren bis weit in die Nacht sehr angenehm, was natürlich auch am Whisky gelegen haben könnte.

Zu später Stunde kam dann noch dank effektvoller Beleuchtung Wohnzimmerstimmung auf.

Open Air Whisky Tastings kann  man nur empfehlen. Bei passendem Wetter eine tolle stimmungsvolle Aktion.

Zum Tasting kamen übrigens:
Auchentoshan Classic 40%
Inchgower 13Y Sherry Butt 59,1%
Laphroaig Cairdeas 2014 51,4%
Spirit & Cask Range Islay 55%
Kilchoman Spring Release 2010 46%
Bowmore  Enigma 12Y  40%
Glenglassaugh Torfa Richly Peated 50%
Smokehead 18Y 46%
Blackadder Raw Cask 1997 16y Ledaig Peated 60,8%
Benriach Septendecim 17Y 46%
Ardbeg Ten 46%
Ardbeg Uigedail 54,2%

Bein letzten Tasting hatten wir festgestellt, dass der Laphroaig Cairdeas kein typischer Laphroaig ist. Das was einen typischen Laphroaig ausmacht, hat gänzlich gefehlt. Jetzt, nachdem die Flasche drei Wochen offen war, präsentiert sich der Whisky mit allem was üblicherweise einen Laphroaig ausmacht. Dafür hat die anfängliche Leichtigkeit, Fruchtigkeit sehr stark abgebaut.

Meinen Dank möchte ich hier nochmal an alle aussprechen, die den Abend so tatkräftig unterstützt haben.

Der nächste Termin ist Samstag 09.08.2014 um 19:00 Uhr. Wir treffen uns im zentral gelegenen
KUNSTHAUS ALTE DRUCKEREI, Alkuinstr. 35, 54295 Trier

Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.
Ort und Uhrzeit können sich noch ändern, wird dann aber aktualisiert.

Die Treffen finden am zweiten Samstag im Monat statt.


Bericht 13. Treffen 21.06.2014 19:00 Uhr

Hallo Malt Heads,

neben der WM oder besser gesagt während der WM haben sich 9 Teilnehmer gefunden, die sich dem ein oder anderen guten Tropfen hingegeben haben.

Da es das Wetter angeboten hatte, fand das Tasting im Freien auf der Terrasse statt.

Mit von der Partie waren auch wieder drei neue Teilnehmer, die sich sofort mit tollen Beiträgen in den Stammtisch integriert haben und in Zukunft auch mit von der Partie sein werden.

Spontan wurde ein Grillen für das nächste Treffen beschlossen und heute wurde dafür auch ein zentraler Platz zur Verfügung gestellt.

Zum Tasting kamen übrigens:
Auchentoshan Springwood 40%
The Arran 10Y 46%
The Arran 14Y 46%
Glendronach Moscatel 15Y 46%
Knockando 18Y 43%
Ben Nevis 1991 22Y 46% Signatory Vintage
Sprinbank CV 46%
Highland Park 25Y 53,1% 1988 Signatory Vintage
Laphroaig Cairdeas 2014 51,4%

Interessant war es die beiden Arrans zu vergleichen und festzustellen, was 4 Jahre mehr Reifung ausmachen. Überein kamen wir auch beim Glendronach, dass es ein Hype Whisky ist, der inzwischen überbewertet und weit über Einkaufspreis gehandelt wird.

Mit dem Ben Nevis ist Signatory Vintage wieder ein guter Sherry Vertreter gelungen.

Der Springbank war die positive Überraschung des Abend als Preis-Leistungs-Sieger.

Der Highland Park war mit der Beste und der Laphroaig war kein typischer Laphroaig. Das was einen typischen Laphroaig ausmacht, hat gefehlt. Trotzdem ist es in guter Whisky.

Der nächste Termin ist Samstag 12.07.2014 wieder um 19:00 Uhr.

Zum Grillen treffen wir uns im Zentral gelegenen KUNSTHAUS ALTE DRUCKEREI Alkuinstr. 35, 54295 Trier um 19:00. Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.
Ort und Uhrzeit können sich noch ändern, wird dann aber aktualisiert.

Passend zum Grillen rufe ich spontan einen Themenabend aus mit dem passenden Motto:
Just Peat it. Sollte jemand eine Flasche passend zum Thema haben wäre das echt toll. Natürlich ist auch jede andere Flasche willkommen.


Bericht 12. Treffen 10.05.2014 19:00 Uhr

Hallo meine lieben Freunde der gemälzten Abendunterhaltung,

passend zum Whisky Stammtisch war auch das Wetter, ein leichter, andauernder Regen bei lauen 18°C, also ideales, schottisches Wetter für den Whisky. Einfach wunderbar. Entsprechend groß war halt schon die Vorfreude auf dem Weg zum Stammtisch.

Nachdem sich alle Teilnehmer eingefunden hatten und wir die Verkostungs-Reihenfolge festgelegt hatten, ging es  endlich ans Probieren. Wobei wir festgestellt haben: Whisky trinken ist ein sehr komplexer Prozess. Jeder trinkt ihn individuell auf seine eigene Weise.

Unter anderem hatten wir wieder unseren Preis-Leistungs-Sieger Glendronach Octarine mit dabei. Nach wie vor ein hervorragender Malt, der nicht nur durch den Preis überzeugt. Es ist schon der Wahnsinn, was die da in 8 Jahren aus dem Fass rausholen.

Das Geschmackserlebnis des Abends waren aber die Oatcakes von Paterson`s, scherzhaft auch als Lembas Brot der Elben bezeichnet.

Die Kekse sind der Knaller.

Ein Stück davon und der Geschmack im Mund ist komplett binnen Sekunden neutralisiert. Selbst ein Torf- oder starker Sherry Whisky kommen dagegen nicht an. Ne echte Alternative zu Brot.

Da wir das ein paar mal ausgelassen hatten, haben wir mal wieder den Besten der Besten gewählt. Das war dann unbestreitbar der Edradour Ballechin Sauternes.

Ein Meisterstück handwerklicher Kunst. Ein Lobgesang an den Torf.

Es war ein sehr gelungener Abend mit sehr guten Whiskys und tollen Gesprächen rund um das Thema Whisky.

Die Namen der Hauptakteure waren:

Old Pulteney Noss Head 46%

Balblair Vintage 97 43%

Glenmorangie 10Y 40%

Glendronach Octarine 8Y 46%

Aberlour A`Bunadh Batch 46

Little Mill 1992 Sherry Cask 

Edradour Ballechin #8 Sauternes cask 46%

Smokehead 18J 46%

 
Leider war der Stammtisch wieder einmal viel zu schnell vorbei. Der nächste Termin ist ausnahmsweise der dritte Samstag im Juni, der 21.06.2014 wieder um 19:00 Uhr. Wir treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a, 54290 Trier.

 


Bericht 11. Treffen 12.04.2014 19:00 Uhr

Hallo Freunde des Single Malts,

auf Grund fehlender Teilnehmer waren wir quasi  „Unterwegs im Auftrag des guten Geschmacks“ , haben den Stammtisch als Homestammtisch durchgeführt und auf das Blindtasting verzichtet.

Das Tasting war somit sehr vom Sherry beeinflusst, denn wir haben die Hausbar durch probiert.

Gefunden haben wir dort dann:

Bruichladdich The Laddie Sixteen

Aberlour A`Bunadh Batch 46

Hazelburn Rundlets & Kliderkins 10Y

Inchgower 13Y Sherry Butt

Little Mill 1992 Sherry Cask 

Lagavulin Distillers Edition 1995/2013

Old Pulteney Noss Head

 

Der nächste Termin ist Samstag 10.05.2014 wieder um 19:00 Uhr.

Wir treffen uns im Zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der 

Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a  54290 Trier

Die Treffen finden an jedem zweiten Samstag im Monat statt. 


Bericht 10. Treffen 08.03.2014 19:00 Uhr

Hallo Freunde des Single Malts,

Zurück vom Internationalen Tasting hier nun ein kleiner Überblick aus der Welt der gemälzten Abendunter-haltung. Nach unserer Reise rund um den Globus sind wir sicher und wohlbehalten zurückgekehrt. Wir haben uns abseits der ausgetretenen Pfade bewegt und wie nicht anders zu erwarten war, waren wir geschmacklich in völlig unterschiedlichen Regionen unterwegs. Teils sehr dicht am Mutterland des Whiskys, meist anders, nicht schlechter nur anders halt.

Bei der Exkursion im Auftrag des gemälzten Getreides konnten wir folgende Regionen auf der Whisky Atlas erkunden.

Frankreich, um genau zu sein Korsika

Zwei Vertreter japanischer Perfektion

Einen Grain und einen Single Malt aus Südafrika

Zwei von Down Under Tasmanien um genau zu sein.

Etwas Süßes aus Wales

Einen grünen Port Finish aus Taiwan

Paul John aus Indien war auch vor Ort

und einzigartige aus Tschechien
 
 
 
12.04.2014: Blindtasting
 
10.05.2014: Jeder bringt mit was er möchte.
 
 

Der nächste Termin ist Samstag 12.04.2014 wieder um 19:00 Uhr.

Wir treffen uns im Zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der 

Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a  54290 Trier

 

Die Treffen finden an jedem zweiten Samstag im Monat statt. 

 


Bericht 9. Treffen 08.02.2014 19:00 Uhr

Hallo,

Freunde und Interessierte am Wasser des Lebens.

Nach der starken Teilnehmerzahl beim letzten Treffen war es diesmal etwas ruhiger.

Mit sechs Teilnehmern hatten wir eine sehr gemütliche Runde und konnten uns entsprechend intensiv mit den Whiskys beschäftigen.

Aufgrund einiger Absagen haben die verbliebenen Teilnehmer für ausreichend Proben gesorgt. Dank einer Einkaufstour, rein zufällig oder halt vorsorglich.

Auch auf dem nahegelegenen örtlichen Krabbeltisch kann man gute preiswerte Whiskys finden. Mann bzw. Frau ist halt stets bedacht, einen ausreichenden Vorrat an Whisky mitzuführen.

Verkostete Whiskys:
 
Rowans Creek 50,5%
 
Evan Williams Single Barrel Vintage 10Y
43,4 % Barreled 11.13.00  Bottled 10.19.10 Fassnr. 913
 
Bushmills 16Y 40%
 
The Laddie Sixteen 46%
 
Glendronach Platinum 16Y 48%
 
The Bailie Nicol Jarvie 40%
 
Johnnie Walker Green Label 15Y  43%
 
Fettercairn Fior 42% 
 
Glendronach Parliament 21Y 48%
 
 
An den Themen für die nächsten Stammtische hat sich nichts geändert. Angeregt wurde eine Reste Verkostung, weil so manch einer Hilfe bei seinen ganzen Anbruchflaschen benötigt.
 
08.03.2014 International, dazu haben wir uns auf folgende Einschränkungen geeinigt: Ausgeschlossen sind: Deutschland, Schottland, Irland, USA
 
12.04.2014: Blindtasting
 
12.07.2014: Barbecue
 

Der nächste Termin ist Samstag 08.04.2014 wieder um 19:00 Uhr in der gleichen Location. Die Treffen finden an jedem zweiten Samstag im Monat statt.  Wir denken, dass es dann für alle einfacher ist, eine Teilnahme einzuplanen.

 Den genauen Ort gibt es wieder auf Anfrage.

Bericht 8. Treffen 11.01.2014 19:00 Uhr

Hallo,

Freunde und Interessierte am Wasser des Lebens.

Wieder einmal konnten wir einen neuen Genießer beim Stammtisch begrüßen.

Nach einem besinnlichen Treffen im Dezember, war der Stammtisch heute auch wohl aufgrund des Themas mit 14 Teilnehmern sehr gut besucht.

Hier kann man nur wieder betonen, dass der Stammtisch von den Teilnehmern lebt und getragen wird. Das hat sich heute sehr schön gezeigt.

Die folgenden Destillen haben wir bildlich mit den passenden Whiskys besucht.

Auchentoshan          Heartwood  43%
Glenturrert              Gordon & MacPhails 1999  40%
Edradour                 12 Jahre Sauternes Cask Finish  56,5%
Royal Lochnagar       12Y  40%
The Glenlivet           12Y  40%
The Glenlivet           Master Distillers Edition 40%
Glenfiddich              Malt Master Edition 02/12  43%
Ben Nevis                Signatory Vintage 1992/2013  55,5
Oban                      14Y  43%
Caol Ila                    Sinatory Vintage 1997  46%
Kilchoman                Spring Release 2010  46%
Lagavulin                 Distillers Edition 1995/2013 43%
 
Außerdem gab es noch folgende gute Tropfen.
Aberfeldy 12Y 40%
Glenfarclas 2000 46%
 
Hier möchte ich mich nochmals recht herzlich bei Dirk und Markus für ihren tollen Vortrag bedanken.
 
Nach der anstrengenden Rundreise durch Schottland mit dem Besuch verschiedenster Destillen steht heute wahrscheinlich bei vielen Teilnehmern Erholung auf dem Plan. 
 
Den Blick nach vorne gerichtet, haben sich dann noch Themen für die nächsten Stammtische gefunden.
 
08.02.2014: wie immer, jeder bringt halt mit was er möchte.
 
08.03.2014: International, dazu haben wir uns auf folgende Einschränkungen geeinigt: Ausgeschlossen sind Deutschland, Schottland, Irland, USA
 
12.04.2014: Blindtasting
 
12.07.2014: Barbecue, dazu soll am 11.07 Abends bei Dirk angefeuert werden und dann wird über Nacht bei entsprechender Aufsicht gesmoket. Somit sollte das Fleisch 15 Stunden später gar sein.
 

Der nächste Termin ist Samstag 08.02.2014 wieder um 19:00 Uhr in der gleichen Location. Die Treffen finden  jeden zweiten Samstag im Monat statt. Wir denken, dass es dann für alle einfacher ist, eine Teilnahme einzuplanen.

 Den genauen Ort gibt es wieder auf Anfrage.

Bericht 7. Treffen 14.12.2013 19:00 Uhr

Hallo,

Freunde und Interessierte am Wasser des Lebens.

Das Vorweihnachtliche Blindtasting liegt hinter uns.

Nach einigen Absagen hat sich doch noch ein neuer Genießer  bei uns eingefunden, womit wir dann 9 an der Zahl waren.

Das Blindtasting war eine ganz neue Erfahrung für viele von uns. Natürlich gab es Überraschungen.

Alte Bekannte, die man dann doch nicht mehr wiedererkannte z.B. Glenmorangie Quinta Ruban.

Neue Unbekannte, die im Geschmack überzeugten z.B. Hammerhead 1989.

Wiederum andere von denen man dachte, die können nur von Islay sein, waren es dann doch so ganz und gar nicht z.B. Benriach Birnie Moss Intensely Peated.

Das Blindtasting war aber eine willkommene Abwechslung und wird ein wiederkehrendes Ereignis bei uns sein.

Im Anschluß gab es das Whisky Weihnachts-Wichteln.

Für den Januar (Samstag 11.01.2014) ist eine Dia Show von Dirks und Markus Rundreise zu den Schottischen Destillen geplant.

Der nächste Termin ist Samstag 11.01.2014 wieder um 19:00 Uhr in der gleichen Location. 

 

Die Treffen werden in Zukunft jeden zweiten Samstag im Monat stattfinden.  Wir denken, dass es dann für alle einfacher ist, eine Teilnahme einzuplanen.

 Den genauen Ort gibt es wieder auf Anfrage.

Bericht 6. Treffen 09.11.2013 19:00 Uhr
 

Hallo,

Freude und Interessierte am Wasser des Lebens.

Ein Wochenende - nach dem Whisky-Stammtisch am Samstag und dem VHS-Tasting am Sonntag - im Zeichen des Whisky liegt für den ein oder anderen hinter uns.

Wieder einmal konnten wir zwei neue Teilnehmer beim Whisky-Stammtisch begrüßen.

Das Interesse der neuen Teilnehmer wurde durch Mundpropaganda und durch das Whisky.de Forum geweckt.

Nach der Vorstellung und dem Begrüssen der neuen Teilnehmer, wurde gemeinsam beschlossen, dass wir beim nächsten Stammtisch, da er kurz vor Weihnachten stattfindet, diesmal Wichteln werden.

Jeder Teilnehmer der möchte, bringt eine 10cl Flasche, gefüllt mit einem Whisky seiner Wahl mit ! 

Verdeckt, also nicht sofort lesbar, sollte der Inhalt der Flasche beschriftet sein, um zuhause, wenn man es denn möchte, ggf. noch ein Blindtasting durchführen zu können.

Das ist kein Muss, wer mitmachen möchte bringt halt was mit.

Die Verlosung bzw. das Wichteln wird Eric übernehmen.

Der nächste Stammtisch wird im Zeichen des Unbekannten stattfinden, um den Master of Malt zu finden. Das heißt: wir werden an diesem Stammtischabend ein Blindtasting durchführen.

Jeder Teilnehmer schlägt bitte seine Flasche die er mitbringt in Papier ein, sodass nichts erkennbar ist.!

Die Beschriftung und Einteilung der Flaschen in drei Kategorien (damit wir die Torf-Granaten nicht als erste probieren) erfolgt dann beim Stammtisch. Weitere Details gibt es dann vor Ort.

Für den Januar (Samstag 11.01.2014) ist eine Dia Show von Dirks und Markus Rundreise zu den Schottischen Destillen geplant.

Dazu werder wir dann auch die passenden Whiskys probieren.

Dazu wird Markus noch eine Liste mit den Destillen, die sie besucht haben, schicken.

Sobald sie eingetroffen ist, kontaktiere ich euch, um abzuklären wer welchen Whisky beisteuern kann. Wir denken, dass von den besuchten Destillen genug Whisky in unsren Reihen zu finden sein werden.

Desweiteren möchte ich nochmals anregen Proben, bzw nicht abgerufene Flaschen von Flaschenteilungen ect. (z. B. abgefüllt in 10 cl Flaschen) zum Tauschen oder zum Verkauf anzubieten. Auch angebrochene Flaschen können getauscht bzw. verkauft werden. Es gibt ja immer solche Blindkäufe, die dann in die Hose gehen bzw. den eigenen Geschmack nicht treffen..

Wer nur eine 10 cl Flasche benötigt, kann es im Wajos in der Trier Gallerie probieren oder bei Flaschenland.de.

Deshalb sollten wir in Zukunft immer einen Tisch für Tausch und Verkauf bereitstellen.

Nach drei kurzfristigen Absagen waren wir am Samstag schließlich 10 Genießer, die dann folgende Whiskys probiert haben:

Jameson  12Y 40%

Balblair 1997 43%

Royal Lochnagar Distillers Edition 40%

Glendronach 15Y Moscatel Finish 46%

Linkwood 15Y 43% Gordon & McPhail

Auchentoshan Cooper's Reserve 14Y 46%

Bruichladdich Rocks 46%

Glenfarclas 25Y 43%

Diedenacker 5Y 42%

Smokehead The Rock Edition 43%

Ardbeg Ten 46%

Hervorzuheben sind mal wieder die außergewöhnlichen Geschmacksbeschreibungen die da lauteten: frischer Kuhfladen, Stinkekäse und Cheese and Onion.

Die drei Besten des Abend waren nach Meinung der Teilnehmer :

1. Bruichladdich Rocks 46%

2. Smokehead The Rock Edition 43%

   Linkwood 15Y 43% Gordon & McPhail 

3. Diedenacker 5Y 42%

    Ardbeg Ten 46%   

Der nächste Termin ist Samstag 14.12.2013 wieder um 19:00 Uhr in der gleichen Location. Den genauen Ort gibt es wieder auf Anfrage.

Die Treffen finden in Zukunft jeden zweiten Samstag im Monat statt. Wir denken, dass es dann für alle einfacher ist, eine Teilnahme einzuplanen.

 


Bericht 3. Treffen 03.08.2013 19:00 Uhr

Hallo,

meine lieben Freunde des Schottischen Lebenswassers.

Wieder einmal haben wir uns dem Genuss von excellentem Whisky hingegeben, jedoch nicht wie befürchtet bei 32° C. Da es tagsüber regnete, konnten wir unseren Whisky an einem kühlen Abend draußen genießen.

Die Whisky-Auswahl war diesmal sehr gelungen, wie der ein oder andere Teilnehmer abschließend bemerkte. Geschmacklich war es das Beste, was wir bisher probiert haben.

Die aktuellen Einkäufe wurden vorgestellt, bzw. erörtert und dabei festgestellt, dass es da draußen beim örtlichen Fachhändler den ein oder anderen Ardbog für 88€ noch zu kaufen gab. Vom Urlaub und den Whiskymitbringseln wurde auch berichtet, wobei hier die Preise von Land zu Land sehr verschieden sind.

Da wir uns diesmal im Sommerloch befanden, waren aufgrund von Urlaub oder Verpflichtungen manche Teilnehmer verhindert. Wir waren dieses Mal nur zu viert. Trotzdem hatten wir für ausreichend Whisky gesorgt - Gott sei Dank.

In dem kleinen Kreis der Geniesser wurden dann folgende Whiskys probiert:

Wemyss Malt The Hive 12 Y 40%

Nikka Taketsuru 12 Y Pure Malt 40%

Glendronach Octarine 8 Y 46%

Westport Highland Malt 15 Y 58,1%

Bruichladdich Port Charlotte 10 Y Heavily Peated 46%

 

Der Wemyss Malt hat uns alle eigentlich enttäuscht. Er wurde vor zwei Monaten geöffnet und konnte da in Geruch und Geschmack überzeugen. Die Flasche wurde dann mit Parafilm versiegelt und gestern wieder geöffnet. Es war schon sehr überraschend, wie sehr der Whisky in der kurzen Zeit abgebaut hat.

Der Nikka konnte voll überzeugen.

Zitat: Blindverkostet hätte ich den nie nach Japan getan.

Der Glendronach ist, obwohl nur 8 Y gereift, ein Spitzen Sherry Whisky, vielschichtig in der Nase, hervorragender Geschmack. Eine echt Empfehlung.

Der Westport, eine Fassabfüllung von Cobo aus dem DerWhisky.de Forum, war auch eine gelungene Überraschung. Ein schöner gereifter Bourbon-Whisky, dem man seine 58,1% nicht angemerkt hat.

Zu dem Bruichladdich bedarf es wohl nicht vieler Worte, ein hervorragend getorfter Whisky.

Einen Star des Abends oder den Besten der Besten zu wählen, ist diesmal außerordentlich schwer gefallen, da dies das bisher geschmacklich beste Treffen war.

Da hat der ein oder andere doch etwas verpasst. 

Der nächste Termin ist  Samstag 07.09.13 wieder um 19:00 Uhr und vermutlich wieder die gleiche Location.

Den genauen Ort gibt es wieder auf Anfrage.


Bericht 1. Treffen 18.05.2013 19:00 Uhr

Hallo, meine lieben Freunde des Schottischen Lebenswassers.
 
Gestern ging zum ersten Mal der Whisky-Stammtisch Trier an den Start. Um 19.00 Uhr traf man sich bei mir Zuhause in kleiner Runde. Nach zahlreichen Absagen waren es am Ende 5 Whiskyfreunde, die sich zusammen gefunden haben.
 
Das Ziel des Abends, von dem die Vorgabe war:
An den Stammtischabenden möchten wir uns zwanglos über das Thema Whisky auszutauschen, informieren, fachsimpeln, gemeinsam Verkosten.
wurde vollends erreicht.
 
Nach dem obligatorischen Vorstellen, haben wir uns z. B. über die örtlichen Einkaufsmöglichkeiten, Tastings, wo welche durchgeführt wurden, ausgetauscht. Wir sind auf kommende Tastings, die in Planung sind, eingegangen und haben von besuchten Whiskymessen berichtet. Geplant ist, dass wir gemeinsam die nächste Messe besuchen.
Auch die Möglichkeiten eines festen, zentral gelegenen Austragungsortes, wurde besprochen und den Vor- und Nachteilen eines Homestammtisches gegenübergestellt.
Wir kamen zu dem Schluss, dass wir, solange die Runde noch überschaubar ist, den Homestammtisch favorisieren.
 
Verkostet haben wir natürlich auch.
 
Es wurden Whiskys mitgebracht, die man nicht erwartet hätte und andere, von denen man noch nie etwas gehört hatte. Man sollte für alles, was zum Verkosten angeboten wird, offen sein. Es wäre schade gewesen, wenn man die mitgebrachten Whiskys nicht probiert hätte, allen voran das Highlight des Abend (danke für die Probe, bitte mehr davon!). Letztlich probiert wurden, nachdem wir gemeinsam die Reihenfolge festgelegt haben, ein:
 
Speyside Single Malt  40% 18Y Clydesdale 
Blackstone  40%
Diedenacker Number One 42% 2013 Rye Malt 5Y, ein selten erhältlicher Luxemburger Whisky
Duthies Glenrothes 46% 15Y Oak Cask von Cadenhead
The Arran Sherry Single Cask 57% 9Y 1998/2007
Highland Park 43% 18Y
Leviathan1 Cask #5  52% 110PPM Lost Spirits (Was nach Meinung der meisten das Highlight des Abends war.)
 
Nach der anstrengenden Verkostung haben wir auch einen Termin und einen Ort  für das nächste Treffen gefunden.
 
Das Nächste Treffen findet am 22.06.2013 um 19.00 Uhr in Trier statt. Den genauen Ort bitte erfragen. (Marcel)

Bericht 5. Treffen 12.10.2013 19:00 Uhr
 

Hallo,

Freunde und Interessierte am Wasser des Lebens.

Wieder einmal konnten wir einen neuen Teilnehmer beim Whisky-Stammtisch begrüßen. Nach eigenen Worten fühlte er sich sofort aufgenommen und gut eingebunden.

Er freut sich bereits auf das nächste Treffen und wird wann immer er kann teilnehmen. Das zeigt, dass wir nicht beißen und auch jeden Willkommen heißen.

Das ganze rund um den Whisky-Stammtisch wurde irgendwie als geheimnisvoll und im Verborgenen stattfindendes Treffen aufgenommen.

Dies konnte aber alles nicht bestätigt werden. Im Gegenteil, E-Mails werden zügig beantwortet. Dass die Adresse der Location nur auf Nachfrage, bzw. nach Anmeldung weitergegeben wird, hat mit der Lage zu tun. Was auch durch alte und neue Teilnehmer verstanden wurde.

Da die Temperaturen sinken und der erste Schnee gefallen ist, kommen nun auch wieder rauchige und kräftige Whiskys auf den Tisch.

Insgesamt waren alle Anwesenden von der Whiskyauswahl sehr angetan. Wir waren uns einig, dass dieser Whisky-Stammtisch eine tolle Möglichkeit ist, Whiskys zu probieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. 

Besonders hervorzuheben sind die außergewöhnlichen Geschmacksbeschreibungen die von "Frisch gesägtem Kantholz", "Esspapier" bis zu "Alter Farmarbeiter" reichten.

Bei dem Stammtisch wurden dann folgende Whiskys probiert:

Blantons Reserve Single Barrel Bourbon 40%

Woodford Reserve 43,2% Batch 94

Balblair Vintage 01  46%

Scapa 16Y 40%

Glenlivet 16Y Nadurra 54,3%

Dalmore 12Y 40%

Provenance Blair Athol 1998 11Y 46%

Bunnahabhain Darach Ur 46%

Spirit & Cask Range Laphroaig 6Y 61% Sherry Cask

Finlagggan 58% The Original Peaty

 

Die drei Besten des Abend waren nach Meinung der Teilnehmer :

1.Glenlivet 16Y Nadurra 54,3%

2.Spirit & Cask Range Laphroaig 6Y 61% Sherry Cask

3.Provenance Blair Athol 1998 11Y 46%

Der nächste Termin ist Samstag 09.11.13 wieder um 19:00 Uhr in der gleichen Location. Die Treffen werden in Zukunft jeden zweiten Samstag im Monat stattfinden. 

Wir denken, dass es dann für alle einfacher ist, eine Teilnahme einzuplanen.

Den genauen Ort gibt es wieder auf Anfrage.

 


Bericht 4. Treffen 07.09.2013 19:00 Uhr
 
Hallo,
 
meine lieben Freunde des Schottischen Lebenswassers.

 

Der Sommer scheint uns zu verlassen und der Herbst kommt, heute zumindest mit Regen und damit deutlich kühler als die vergangenen Tage. 
 
Die kalte Zeit naht und die schwereren Whiskys werden wieder geöffnet. 
 
Aufgrund von ein klein wenig Werbung kamen diesmal 12 Whiskyfreunde zusammen, was also somit als Homestammtisch den Rahmen aus Platzgründen gesprengt hätte. Folglich wurde das ganze in ein Café verlagert.
 
Die neue Location wurde gut aufgenommen. Sie ist zentral gelegen und bietet uns ausreichend Platz um ggf. noch weitere Whisky-Freunde aufzunehmen. Die Teilnehmer waren bunt gemischt, vom jungen Whisky-Neuling bis zum „Whisky-Profi“, der seit sieben Jahren seiner Leidenschaft frönt. Desweiteren haben wir uns sehr über das mitgebrachte, selbst gebackene Shortbread gefreut.
 
Bei dem Stammtisch wurden dann folgende Whiskys probiert:
 
Elijah Craig 12 Y 47%
Bushmills 10 Y  40%
Clontarf 1014 40%
Coillmor Bavarian Single Malt Whisky ; American Oak Single Cask ; Limitierte Edition 420 Flaschen Fass Nr.103 ; 46 % 
Glenmorangie The Quinta Ruban 12Y  46%
BenRiach Tawny Port Finish  15Y  46%
Glenburgie 20Y UA.
Signatory Vintage Longmorn 16Y 1996/2013  43%
Suntory Yamazaki 12Y  43%
Bruichladdich The Laddie Classic Edition_01 46 %
Old Pulteney 21Y  46%
Connemara Turf Mór  58,2%
Longrow Peated  46%
Bruichladdich Infinity 3 Edition 3.10  50%
 
Die drei Besten des Abend waren nach Meinung der Teilnehmer :
  1. Glenburgie 20Y UA.
  2. Old Pulteney 21Y  46%
  3. Den dritten Platz haben sich die folgenden geteilt:
Glenmorangie The Quinta Ruban 12Y  46%
Signatory Vintage Longmorn 16Y 1996/2013  43%
Bruichladdich Infinity 3 Edition 3.10  50%

 

Der nächste Termin ist Samstag 12.10.13 wieder um 19:00 Uhr und vermutlich wieder die gleiche Location. Die Treffen werden in Zukunft jeden zweiten Samstag im Monat stattfinden. Wir denken, dass es dann für alle einfacher ist, eine Teilnahme einzuplanen.

 

Den genauen Ort gibt es wie immer auf Anfrage.

Bericht 2. Treffen 22.06.2013 19:00 Uhr

Hallo,

meine lieben Freunde des Schottischen Lebenswassers.

Der zweite Whisky-Stammtisch liegt nun hinter uns.

Diesmal waren wir sechs Whiskyliebhaber die ihrem Hobby frönen durften. Zum ersten Mal mit dabei war "rognir" aus dem Whisky-Forum, ein Ur-Trierer
und eine Hälfte der www.newspiritcasters.de.

Nach dem obligatorischen Vorstellen der Teilnehmer wurde über eine feste Örtlichkeit diskutiert, da wir eventuell beim nächsten Treffen die 10 Personengrenze überschreiten könnten. 10 Personen sind dann halt für den ein oder anderen nicht mehr unterzubringen. Wir haben eine Örtlichkeit gefunden, die wir kurzfristig nutzen können und die sehr zentral liegt (5 Gehmin. vom HBF).


Diverse Einkaufsmöglichkeiten wurden auch ausgiebig erörtert. Anschliessend haben wir uns noch etwas über verschiedene Tastings und die vergangene Whiskyfair unterhalten.

Probiert wurden während dessen:
Whisky aus der Eifel 6Y 2005 46%
Threeland Whisky Sherry Finsh 3Y 52,5%
Glendronach Moscatel Finish 15Y 46%
Glenlivet Nadurra 16Y 54,3% 5/12
Oban 14Y 43%
Highland Park 1998 12Y 40%

Ein Stammtischteilnehmer war nach Ferschweiler in die Eifel, um dort den Eifel Whisky in der Distillerie abzuholen. Der Stammtisch befand, dass der Eifel Whisky ganz gut ist und dass der Geschmack sehr wohl etwas mit der verwendeten Brennblase zu tun hat. Wieder einmal eine lokale Spezialität, die man mal probiert haben sollte.

Der andere örtliche Whisky-Teilnehmer aus Bilzingen an der Mosel, Threeland Whisky Sherry Finish, konnte, teils zum wiederholten Mal, nicht die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen.
 
Der Star des Abends war dann ganz klar der Glenlivet, ohne wenn und aber. Ein Teilnehmer beschrieb den Geruch mit Elbenhonig.

Die Erwartungen an den Highland Park waren hoch. Alle Teilnehmer kennen diverse Whiskys von Highland Park und schätzen diese. Nach dem Probieren waren wir uns einig, dass dieser Highland Park uns sehr enttäuscht hat. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass auch gute
Destillerien einmal weniger gute Whisky machen können.

Ebenfalls ein sehr gelungener Kommentar des Abends:
Die Lüning Videos sind wie die Sendung mit der Maus, nur für Erwachsene.

Den nächsten Stammtisch-Termin den wir gefunden haben, ist Samstag 03.08.2013 in der selben Location.

Den genauen Ort gibt es per Anfrage über die Homepage.

Gruß Marcel


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!